Gegnerposition

  • Servus zusammen,


    erstmal danke für die Einladung in euer Forum! Dann starte ich mal mit meinem ersten Post:


    Wie der Thementitel ja bereits andeutet - geht es mir um die effiziente Durchsage von Feindpositionen. Man kennt das ja: Gegner werden gespottet und dann hört man es schon im Squad-chat: "Achtung links ist ein Gegner!" ; "Oben von mir ist ein ganzes Squad!"

    "Auf 130 Grad Gegner!" usw. . In der Eile des Gefechts bleibt da einiges im Unklaren - zumindest für mich. Wie sieht nun eine korrekte und effiziente Positionsangabe der Feinde - Abseits von Fireteams und Squadlead - aus. Und noch paar darauf aufbauende Fragen


    1. Arbeitet Ihr mit der Angabe der Gradzahlen?

    2. Gibt es eine effiziente Reihenfolge - Gegner, Anzahl, Entfernung?

    3. Hab ihr eigene Erfahrungen, um sowas zu optimieren.


    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!


    Grüße Iro

  • Servus Iro, herzlich Willkommen auf WoS! Freut mich, dass du angekommen bist!


    Ich halte das mit den Gegner Positionen immer so (wenn ich nicht zu sehr von denen erschrocken bin😉):

    1: Himmelsrichtung

    2: Anzahl - gerne etwas übertreiben 😀

    3: Entfernung + Laufrichtung ist auch noch gut.


    Ich neige da zur Übertreibung weil bei drei Feinden ein Mate schneller hilft als bei: Achtung ein Crewman auf 046....


    Aber Gradzahlen nenn ich NUR im Lokal wenn jemand bei mir ist.

    Als SL kann ich mit den Gradzahlen nur was anfangen, wenn ich neben dem der called stehe...


    Grüße, Furzi

  • Moin und herzlich willkommen.:)


    Wir haben bei uns im Clan an das Bundeswehr Merkwort REZ oder auch REHLZ, je nach Entfernung zum Feind.


    Beispiel:

    R = 1.5.6 (grad)

    E = 150 (Meter)

    Z = vier feindliche schützen (in Stellung, Bewegung von - nach)


    Da wir immer in "Formation" laufen, kann man auch mit Feind von vorn, link, rechts oder Hinten arbeiten. Funktioniert bis jetzt ganz gut und wenn man eingespielt ist, geht die Meldung auch recht fix.

  • Ich versuche die wichtigsten Informationen immer zuerst zu callen.
    Also Feindkontakt und Himmelsrichtung. Danach alles Andere.

    -,,Kontakt, Nordost, 200m, XY Personen, Bewegungsrichtung"

    So können sich die Leute schon in die Richtung des Feindes ausrichten und agieren bevor die Meldung zu Ende ist.

  • Das kann ich nur unterschreiben. Bei einer wild zusammengewürfelten Truppe die nur die nächsten 2 h zusammen Squad spielt, ist das auch schon fast unmöglich. Wenn man aber in einem Clansquad joint, dann kann das schon mal Sinn machen... Die Leute kennen sich und spielen immer zusammen. Da sind die Ansagen schon etwas genauer und geordneter. Was nicht bedeutet, dass ich das dann alles verstehe :-)))

  • Das kann ich nur unterschreiben. Bei einer wild zusammengewürfelten Truppe die nur die nächsten 2 h zusammen Squad spielt, ist das auch schon fast unmöglich. Wenn man aber in einem Clansquad joint, dann kann das schon mal Sinn machen... Die Leute kennen sich und spielen immer zusammen. Da sind die Ansagen schon etwas genauer und geordneter. Was nicht bedeutet, dass ich das dann alles verstehe :-)))

    Funktioniert auch nur bedingt. Bei uns hat auch nur die Führungsebene militärische Erfahrung und der Rest nicht.
    Dementsprechend fällt der Fachjargon auch dort weg. Aber dass es an sich klarer und geordneter zugeht stimmt, weil man sein Meldeschema innerhalb der Truppe hat